Kun und die schönen Künste

Das Spiel von Saiteninstrumenten komfortabler zu gestalten, ist ein lohnenswertes Ziel, aber das ist nur ein Teil der Geschichte von Kun. Dank unseres Erfolgs können wir Musiker auch auf andere Weise unterstützen, nämlich durch Stipendien und Sponsorentätigkeit.

Kun ist auf lokaler Ebene ein langjähriger Unterstützer des geschätzten Chamberfest Ottawa (Kammerkonzert von Ottawa), von dem unsere Präsidentin, Marina Kun, Gründungsmitglied war. Jedes Jahr sponsern wir verschiedene Kammerkonzerte und besuchen viele weitere.

Kun unterstützt auch OrKidstra der kanadischen Hauptstadt, Young String Performers von Ottawa und das Ottawa Symphony Orchestra. Wir bieten auch jährliche Stipendien für ausländische Studenten an der Fakultät für Musik der Ottawa University an.

Marina Kun sitzt national auch im Vorstand des Nationalen Jugendorchesters. Darüber hinaus sponsert Kun das Jugendorchester von Palästina, Venezuelas El Sistema und das Nationale Jugendorchester von Jamaica.


Music Funddropdown arrow for displaying artists info

Der Music Fund (MF) arbeitet in enger Partnerschaft mit Musikschulen in Entwicklungsländern und Konfliktzonen.

Der Music Fund sammelt und repariert Musikinstrumente und verteilt sie anschließend an seine Partner. Darüber hinaus organisiert der MF hochwertige Workshops, Praktika und Trainingsprogramme in den verbundenen Musikschulen im Süden und in Europa, die den Teilnehmern zeigen, wie Musikinstrumente repariert, gewartet und gestimmt werden. In einigen Partnerschulen hat der MF außerdem Reparaturwerkstätten eingerichtet und eröffnet.

 


OrKidstradropdown arrow for displaying artists info

OrKidstra ist ein soziales Entwicklungsprogramm, in dem Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Stadtteilen in Ottawa musikalischen Unterricht erhalten und damit zugleich auch viele andere Lebenskompetenzen wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Respekt vor anderen und Selbstbewusstsein trainieren. Die Kinder aus einkommensschwachen Familien erhalten ein Instrument und die Möglichkeit, es kostenlos zu erlernen. Auf spielerische Weise hilft diese musikalische Erziehung ihnen so, ihre eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

OrKidstra entstand aus der tiefen Überzeugung, dass Musik die Welt verändern und verbessern kann. Was im Jahre 2007 mit 27 Kindern begann, hat sich heute zu einer erfolgreichen Gemeinschaft mit mehr als 600 Kindern im Alter von 5 bis 18 Jahren aus 42 verschiedenen Sprach- und Kulturkreisen entwickelt. Die Vision von OrKidstra ist eine Zukunft, in der alle Kinder und Jugendlichen ihre eigene Stimme finden und ihr individuelles Potenzial mithilfe der Musik frei entfalten können.


YONA-Sistemadropdown arrow for displaying artists info

Das Youth Orchestra of Northern Alberta – Sistema (YONA-Sistema) ist das musikalische Bildungsprogramm des Edmonton Symphony Orchestra. YONA orientiert sich am Erfolg des venezolanischen El Sistema Projekts, das Musik als Medium für gesellschaftliche Veränderung einsetzt und Werte wie Teamgeist, Harmonie und gegenseitiges Verständnis vermittelt.

An fünf Tagen der Woche erhalten 75 Schüler und Schülerinnen kostenlosen Gruppenunterricht von ausgebildeten Musiklehrern und werden anschließend in Bussen sicher nach Hause gebracht.

Alljährlich startet eine neue Schülergruppe das „YONA Explorers“ Programm, das sie in die YONA Philosophie einweist und anschließend am Vollprogramm teilnehmen lässt.

YONA ist die einzige Nachmittags- und Musikinitiative, die sich einer ganzheitlichen Betreuung für alle Schüler und Schülerinnen verschrieben hat. In den „kritischen“ Stunden nach der Schule bietet das Programm neben dem täglichen Musikunterricht auch Verpflegung, Kunsterziehung, Hausaufgabenhilfe und freies Spiel, um die sozialen Kompetenzen der Kinder zu stärken.

 


Jerusalemite Youth Cultural Forumdropdown arrow for displaying artists info

Das Jerusalemite Youth Cultural Forum (JYCF) entstand aus dem Wunsch einer Gruppe junger, gebildeter Jerusalemer, die palästinensische Kultur zu bewahren und zu feiern.

Das JYCF begegnet den komplexen Herausforderungen im Leben palästinensischer Jungen und Mädchen in Ostjerusalem mit einem ambitionierten und vielseitigen Kunst- und Aktivitätenprogramm. Es gibt den Jugendlichen aus Jerusalem die Chance, mehr über die Kultur und Traditionen ihres Volkes zu erfahren und daran teilzuhaben.

Es fördert Innovationen und unterstützt neben der freudigen Zusammenarbeit auch die Weiterentwicklung talentierter, kunstbegabter Teilnehmer. Darüber hinaus präsentiert es der breiten Öffentlichkeit eine Fülle verschiedener Seminare, Vorträge und Konzerte sowie künstlerische und bildende Workshops.